AdA – Ausbildung der Ausbilder

Wer ausbilden will, braucht wenigstens einen Mitarbeiter, der die Ausbildungsberechtigung nach AEVO besitzt. Dazu muss an der IHK oder HWK die schriftliche und praktische Ausbildereignungsprüfung abgelegt werden.

Die Inhalte dazu sind im bundesweit einheitlichen Rahmenplan vorgegeben und beziehen sich auf die Handlungsfelder

  1. Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  2. Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  3. Ausbildung durchführen
  4. Ausbildung abschließen

Die Schulung zur Ausbildung der Ausbilder kann in verschiedenen Kursvarianten absolviert werden:

Vollzeit 115 UE (laut Empfehlung des Bundesinstituts für Berufsbildung) – für alle, die pädagogisch fundiert ausbilden wollen und nicht nur den Schein brauchen

Gekürzt 48 UE – für alle, die bereits mit einigen Vorkenntnissen starten und sehr gute Selbstlernkompetenz besitzen (denn der Stoff bleibt der gleiche, er wird eben nur auf weniger Stunden verteilt)

Kurz und knackig 24 UE – nur zur reinen Vorbereitung auf die Prüfung. Die Kursteilnehmer haben sich den gesamten Stoff bereits angeeignet und werden intensiv auf die praktische und mündliche Prüfung vorbereitet.

Unsere Experten für AdA – Ausbildung der Ausbilder
Jutta Mohamed-Ali
Mind für duale Berufsausbildung
Erfahren Sie mehr